die sondersamen reisen der katia kitzler

kriegs- und krisengebiete light.

'thank you, berkut, for trying to save ukraine from fashism'. protests in yalta. yalta, crimea, ukraine. 13.03.2014
protest in yalta, crimea. yalta, crimea, ukraine. 13.03.2014
protests and anti-protests in yalta, crimea. it was peaceful at first, the two sides not even shouting at each other. then a large group of pro-russia protestors arrived, them being aggressive and mostly resembling titushkis. the pro-ukraine activists had to give way. one of the latter apparently got beaten up, they were by far in minority. the pro. yalta, crimea, ukraine. 13.03.2014

You're Losing Your Mind: How to escape after being buried alive in a coffin.

chilopodacrudus:

blutdesmondes:

shickhard:

It could happen to anyone. People bury a person alive to scare them or to get rid of them. In this situation, rely only on yourself.

  1. Do not waste oxygen. In a classic coffin there’s only enough oxygen for about an hour, maybe two. Inhale…

(Source: vk.com, via dromedarypenguin)

Alles neu. Guilin, Guangxi, China. 09.02.2012

Chinesisches Neujahr klingt entweder nach Krieg oder nach Durchfall, hängt von den Feuerwerkskörpern ab. Ich habe mit Sicherheit einen Hörsturz jetzt, außerdem fast noch einen Großbrand verursacht. Naja, fast. Übertreibung muss nicht sein. Alle etwaigen bösen Geisterchen dürften jetzt genug haben. Die Aufkleber mit dem Zeichen für Glück, fu2 福, muss umgedreht im Fenster hängen, da dass Glück ja erst noch kommen soll. Trickreich. Resultate werden sich zeigen. Der Hund einer der Rezeptionistinnen ist jämmerlich am Heulen. Ansonsten Gemeinschaft. Durch die Detonationen beben die Fundamente.

Und ich erkenne, dass Russen, wie Wowa, der mich mit Instantkaffee versorgt, so gut wie immer einen schlechten Musikgeschmack haben. Sogar wenn sie nach Israel migrieren und für ihr Herkunftsland kein nettes Wörtchen mehr übrig haben. Tamar, ebenfalls aus Israel, der ich von König Tamar, der männlich betitelten großen Königin von Georgien erzähle, hat auch einen deutschen Pass und will in D-Land studieren. Eigentlich hat sie für israelische Politik nicht zu viel übrig, aber dann erzählt sie, wie sie ihren Militärdienst im Gazastreifen abgeleistet hat… Sie musste auch mithelfen, die schießenden Terroristen (wie sie sie nennt) zu lokalisieren, damit sie getötet werden konnten. Klar, wenn du beschossen wirst, schießt du zurück. Aber weshalb versucht man nicht, sich dem Dilemma zu entziehen und sich vor der Armee zu drücken? Natürlich, alle, so gut wie alle gehen zum Militär, es ist schwierig, ausgemustert zu werden, außerdem ist es einfach normal den Dienst abzuleisten. Im Nachhinein empfindet auch Tamar es als verlorene Lebenszeit. Krav Maga kann sie mir leider auch nicht beibringen. Ja, in der Armee gibt es nur ein paar Stunden Unterricht, danach wird nur noch gekrochen. Sport.

Und Noa, die ich wahrscheinlich in Guizhou wiedertreffen werde, ist im südisraelischen Kibbuz von ihrer Mutter alleine aufgezogen worden, hat aber eigentlich einen arabischen Vater, den sie nicht kennt. In Israel erzählt sie das niemandem. Auch sie war beim Militär, weil es so normal ist.

chinese new year sounds like war. guilin, guangxi, china. 09.02.2013
the japanese word for “USA” and the hebrew word for “maniac”. wada hostel, guilin, guangxi, china. 09.02.2013

Guilin. 08.02.2012

Guilin ist nicht so großartig interessant, nur dass Leute vorm Bahnhof sitzen und Straßenmusik machen, ich im Clinch mit einem Franzosen (sogar mit Gewalt!) liege, gute Kartoffeln auftauchen und ich von der Angenehmheit von SchweizerInnen überzeugt bin. Und wieder versacken.

guilin, guangxi, china. 08.02.2013
ye good ol’ “it’s raining cats and dogs” developes a completely new meaning. farmers’ market, yangshuo, guangxi, china. 02.02.2013